Sehen ohne Augen
✆ +49 (0)7233 2475585

Meine Erfahrungen beim Augen-Seminar in Graz von Kurt Bach - Herausgeber der "Pulsar"

Sehen ohne Augen“ – besonders interessant für mich – durch meine Ausbildung zum Therapeuten und 30 Jahre Arbeit in meiner Praxis, und nochmals besonders interessant durch meine ursprüngliche technisch-wissenschaftliche Ausbildung. Als ich davon erfuhr – einmal durchs Internet und fast gleichzeitig von einem Freund, der das Seminar besucht hatte –, erwachte sofort das medizinische Interesse und die wissenschaftliche Neugier: Wie kann das funktionieren, wenn ich die Augen schließe, zusätzlich noch abdecke – und dann sehe ich ganz normal? Noch dazu können sogar vollkommen blinde Personen mit dieser Methode sehen lernen! Also auf nach Graz zum Seminar!

 

Das „Sehen ohne Augen“ ist keine Erfinding von Evelyn Ohly und Axel Kimmel. Rudolf Steiner (1861 – 1925) hat bereits in einem seiner Werke Übungen niedergeschrieben, wie man durch Mauern hindurch sehen kann und auch der Franzose Louis Farigoule wurde bereits 1927 bei einem Augenkongress in Endingbourgh für das Erwecken dieser unser Menschen gegebenen Fähigkeit auch bei blinden Menschen ausgezeichnet.

Der Russische Forscher Mark Komissarov (geboren 1949) hat jedoch entdeckt, dass man über das Zentrum für Informative Wahrnehmung (CIP) im Gehirn mit geschlossenen oder verbundenen Augen sehen kann. Ursprünglich stammt diese Methode vom Russen Nicolay Denisov.

Für diese Fähigkeit ist es notwendig, die psychologische Barriere zu entfernen, die uns sagt, dass so etwas ja gar nicht möglich ist. Laut Komissarov / Denisov besitzen wir alle diesen Sinn, der uns zu einer solchen übernatürlichen Informationsübertragung befähigt. Evelyn Ohly und Axel Kimmel, das Sehen ohne Augen-Team, sind lizensierte Trainer der von Komissarov patentierten Methode „Infovision“. Ihre Seminare sind großteils ausgebucht und begeistern so immer mehr Menschen. Sie bezeichnet das „Sehen ohne Augen“ jedoch nicht als eine Form der Hellsichtigkeit, denn die Direkte Informative Wahrnehmung stellt für sie etwas Eigenständiges dar. Warum es funktioniert, wird im Seminar nicht weiter ausgebreitet, da jedes Nachsinnen doch wieder unsere anerzogenen Barrieren festigt, von denen man sich im Seminar ja lösen soll.

Ich habe mich Anfang Juni dieses Jahres für das Seminar „Sehen ohne Augen“ in Graz angemeldet. Vorgesehen waren 5 Tage mit 4 Stunden täglich. Die Seminarleiter Evelyn und Axel begrüßten uns am Mittwoch um 10 Uhr im Seminarraum in Thondorf bei Graz. Wir waren eine doch recht große, sehr gemischte Gruppe von 15 Teilnehmern – Ärzten, Therapeuten, Personen mit technischen Berufen, Energetikern, eine Frau, die auf einem Auge blind war und zwei junge Männer, die seit ihrer Kindheit durch eine Augenkrankheit komplett erblindet waren. Evelyn Ohly und Axel Kimmel gaben uns nach den einführenden Worten auch noch ein paar Demonstrationen: Evelyn setzte sich die Schlafmaske auf, nahm die Zeitschrift PULSAR vor ihre Maske und begann locker drauflos einen Artikel zu lesen – fließend. Axel liest sogar ohne Maske mit geschlossenen Augen, was wesentlich schwerer ist. Denn hinter der Maske behält man die Augen offen, es herscht zwar absolute Finsternis,...

Den ganzen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe Pulsar 7/18. Zu bekommen in jeder gutsortierten Zeitschriftenkiosk (z.B. Bahnhof) oder direkt beim Pulsar.

 

 

Jetzt kostenlos anmelden.

Newsletteranmeldung

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für den sehen-ohne-augen.de-Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit von unserem Newsletter abmelden. Einen Abmeldelink finden Sie in jedem unserer Newsletter oder auf der Newsletter Seite. Weitere Informationen zur Nutzung finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Sehen ohne Augen

Bei uns lernen Sie einfach mit der Direkten Informativen Wahrnehmung Ihre Intuition zu stärken und ohne Ihre Augen zu sehen. Sprengen Sie Ihre Grenzen und nutzen Sie Ihr Potenzial.

Social Links